Betreuungseinsatz Busreisegruppe nach techn. Defekt

Techn. Hilfe > sonstige techn. Hilfeleistung
Technische Hilfesleistung
Zugriffe 146
Einsatzort Details

L3247 OV Zella.-Mehlis - Oberhof & Feuerwehrhaus Zella-Mehlis
Datum 09.02.2024
Alarmierungszeit 20:52 Uhr
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Zella-Mehlis
  • Kommandowagen - KdoW B-Dienst
  • Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20
  • Rüstwagen - RW
Rettungsdienst
    Polizei
      Fahrzeugaufgebot   Kommandowagen - KdoW B-Dienst  Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20  Rüstwagen - RW
      Technische Hilfesleistung

      Einsatzbericht

      +++ Betreuungseinsatz statt technischer Hilfeleistung +++ Reisegruppe übernachtet im Feuerwehrhaus Zella-Mehlis nach Bushavarie +++

      Gestern Abend wurde die diensthabende Alarmgruppe II um 20:52 Uhr auf die L3247 in Richtung Oberhof alarmiert. Dort sollten Betriebsmittel aus einem Reisebus nach technischem Defekt auslaufen. Vor Ort konnten wir jedoch statt auslaufendem Öl einen Bus mit abgerissenem Hinterrad feststellen, besetzt mit einer Reisegruppe aus Schleswig-Holstein. Die knapp 50 Jugendlichen nebst Betreuern waren auf dem Rückweg vom Skiurlaub in Südtirol in Richtung Heimat nach Kiel und Umgebung. An eine Weiterfahrt war nicht zu denken und auch ein Ersatzbus konnte kurzfristig nicht organisiert werden. Kurzerhand wurde die Reisegruppe inkl. Gepäck mit einem Linienbus der ortsansässigen Fa. Gröschel ins Feuerwehrhaus Zella-Mehlis verbracht. Dort bereiteten nachalarmierte Kräfte die Ankunft u.a mit heißen Getränken und ersten, noch begrenzten Schlafmöglichkeiten vor.

      Als sich abzeichnete, dass eine Weiterfahrt erst am nächsten Vormittag möglich sein wird, wurde die Übernachtung und Versorgung in größerem Umfang erforderlich. Zur Unterstützung wurden die DRK Bergwacht Zella-Mehlis und der Katastrophenschutzzug Betreuung LK SM aus Meiningen mit Feldbetten und Nahrungsmitteln um 00:00 Uhr alarmiert. Mit großer Dankbarkeit wurden die Angebote angenommen und die Fahrt konnte um 10:00 Uhr mit einem Ersatzbus weitergehen. Über die ganze Nacht wurde das Gerätehaus durch die Einsatzkräfte besetzt, sodass permanent sanitäre Einrichtungen und Duschen genutzt werden konnten. Am Morgen gab es ein Lunchpaket für die Heimfahrt. Herzlichen Dank an die Einsatzkräfte des DRK für die wunderbare Unterstützung. Viele Grüße an unsere sehr netten Gäste.IMG 8848